Konferenz

Café scientifique | Krimmigration – Vom Traum zur Doppelbestrafung?

In Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg
Konferenz
Türöffnung 18:00 | Beginn 18:00
Eintritt Frei

Café scientifique | Krimmigration – Vom Traum zur Doppelbestrafung?
Konferenz | In Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg
18h00-19h30 | Eintritt frei

Kriminalität und Migration - zwei Begriffe, die sowohl im allgemeinen Denken als auch in den Medien und in den Reden bestimmter politischer Gruppen immer wieder auftauchen. Das aus den USA stammende Konzept der Krimmigration verkörpert die Annäherung von Strafrecht und Migrationsrecht, zwei ursprünglich unabhängigen Rechtsgebieten. Welche Auswirkungen hat diese Annäherung? Behalten Bestrafung und Wiedereingliederung, die Grundpfeiler des Strafrechts, ihre Priorität? Oder tendiert das System immer mehr zu einem Haft- und Abschiebungsregime? Was bedeutet dies in erster Linie für die Migrant_innen, aber auch für die NGOs und Einzelpersonen, die sie unterstützen?

Mit:
Sara Progin-Theuerkauf, Professorin für Europarecht und Europäisches Migrationsrecht, Unifr
Constance Broelemann, Chefredaktorin von Reformiert.info und Pfarrerin
Ada Mara, Nationalrätin und Co-Präsidentin der nationalen Plattform zur Verteidigung der Sans-Papiers

Moderation:
Samuel Jordan, aktiv in der Integration von Migrant_innen und ehemaliger Journalist


Die Cafés scientifiques der Universität Freiburg bieten einen freundschaftlichen Austausch zwischen der Öffentlichkeit, Wissenschaftlern*innen und Experten*innen aus verschiedenen Bereichen wie Politik, Kultur oder Wirtschaft. Im Rahme der Cafés werden keine vorbereiteten wissenschaftlichen Vorträge gehalten, sondern Dialoge geführt, die sich ganz von den Fragen des Publikums leiten lassen. Die Cafés passen sich der aktuellen Situation an, indem sie Ihnen alle Veranstaltungen online anbieten: www.facebook.com/unifribourg