Kollaboration

Vom 18.11 bis zum 16.12 : AVERE E NON AVERE - De Alessandro Dezio

Widersprüchliche fotografische Erzählungen
Expo
Türöffnung 19:00 | Beginn 19:00

Donnerstag 18.11.2021 > Donnerstag 16.12.2021
AVERE E NON AVERE - De Alessandro Dezio
Exposition |
Widersprüchliche fotografische Erzählungen
Vernissage : 18.11 à 19h00 | Eintritt gratis | Im Café culturel de l’Ancienne Gare - Mezzanine

11h00-21h00 unter der Woche ( ausser 8.12 14h00-21h00)
14h00-21h00 Samstag
10h00-18h00 Sonntag

"Es passiert nicht bei mir", sagen sie.
"Ich kann nichts dagegen tun", sagen sie.
Ich wollte sicherstellen, dass diese Realität durch das Objektiv meiner Kamera auch hier, ganz in unserer Nähe, existiert.
Denn es ist leicht, sich zu beschweren, ohne zu wissen, was andere durchmachen.
Für diejenigen, die Schönheit wahrnehmen, und für diejenigen, die sie nicht kennen, weil sie es nicht können.
Haben und nicht haben.

-

Alessandro Dezio, 1977 in Mailand geboren und heute in Freiburg wohnhaft, hat sich schon immer für den Ansatz der Strassenfotografie interessiert, die spontane Bilder von Menschen in den Strassen unserer Städte ermöglicht.
Er glaubt, dass die Beobachtung der Realität ein wichtiger Teil der Fotografie ist, mit einem Blick auf Schönheit und Details, aber auch auf den menschlichen Zustand und die Kontraste der Gesellschaft.


Instagram: @alex77monochrome