Festival

Freistival: Elvis Aloys (CH), LØRE (CH), Cosmo Colorado (CH), Belmont Witch (F), The Gegus (CH), Bazooka (GR), René Binamé (B)

DJs The Doogies
FREUNDLICHES PUNK FESTIVAL
Türöffnung 14:00 | Beginn 14:00

Freitag ab 19 Uhr, Samstag ab 14 Uhr | 15.- pro Nacht, 25.- die 2 Abende

Das FREISTIVAL wird erneut zwischen AG und Nouveau Monde stattfinden, um euch übel mitzuspielen. Mit vielen Konzerten (gratis oder auch nicht, Punk oder vielleicht auch nicht) und anderen etwas verrückten Aktivitäten. Aber was bestimmt nicht fehlen darf: gute Laune und unsere langjährigen Freunde des Vereins FREI. Prost!

 

SAMSTAG

Ancienne Gare (Eintritt Frei)

 

BOURSE AUX VINYLES

FLASH TATTOO

 

ELVIS ALOYS (Vevey) - Drone & Lo-Fi Ballads - https://soundcloud.com/inner-dreq

Das Mitglied der Band Zahnfleisch Elvis präsentiert nicht nur seine blonde Mähne und seine Brille, sondern auch Drone und Lo-Fi Balladen. Solo, mit Gitarre, Stimme und einigen Maschinen.

 

LØRE (Fribourg) - Noise Rock - https://www.facebook.com/loretheband/

Eine Bande Freunde, die Dezibel und Rückkopplungen mögen und sich gemeinsam in einem Keller verschanzen, um das zu tun, was sie am besten können: viel zu laut spielen. Mit ihren bissigen Riffs, dunklen Gesängen und durchschlagenden Drums macht LØRE Rock’n’Roll, bei dem du dich bestimmt nicht langweilen wirst!

 

COSMO COLORADO (Kreuzlingen) - Dark Wave Garage

Der Horst Klub in Kreuzlingen ist ein unbestrittener Stammtisch der europäischen Garage-Punk Szene. Cosmo Colorado sind einige der Typen, die diesen Ort im Griff haben. Eine Art One-Man-Band, die aus dem Nichts erscheint und man mit Synth, Punk, Garage und Gothic verbindet!

 

Nouveau Monde

 

BELMONT WITCH (Paris) - Post-Punk - https://belmontwitch.bandcamp.com/

Ihre Texte auf Französisch, Englisch und Spanisch bringen den Feminismus, die Gewalt zwischen den Geschlechtern, die Herkunft, die Hoffnung der Jugend und das Schicksal der Flüchtlinge an den Grenzen zur Sprache. Belmont Witch klingt wirklich und aktuell: unverfälschter Post-Punk, gefärbt von den 90ern.

 

THE GEGUS (Lucerne) - Rock’n’Roll - https://thegegus.bandcamp.com/

Nie waren die Wurzeln des Rock’n’Rolls und des Rhythm & Blues so partymässig: eine regelrechte Garage-Punk und Power-Pop Explosion. Die Luzerner wissen es: SCHNAPSZEIT!

 

BAZOOKA (Athènes) - Garage-Punk - https://bazookabzk.bandcamp.com/

Ihr habt die Stooges in den 70ern verpasst? Bazooka bringt uns zu dieser unverfälschten Trance zurück: starke Drums, unbekümmerte Gitarristen und Bassisten sowie ein Sänger, der die Wut der neuen griechischen Generation zum Ausdruck bringt. Jedes ihrer Konzerte ist ein Erfolg.

 

RENÉ BINAMÉ (Belgique) - Légende du Punk - http://www.aredje.net/biname/

Meint ihr das ernst? Es kann wohl nicht nötig sein, René Binamé präsentieren zu müssen? Die legendären Belgier sind schon seit mehr als 30 Jahren ständig auf Achse. Dank ihrem wiederkehrendem Punk und ihren von schwarzem Humor geprägten Hymnen haben sie es geschafft, ihrer Musik eine Dimension zu geben, die nicht nur eine Generationen anspricht. Wie die Farbe der Flaggen, die über den freiheitlichen Idealen wehen! Wenn du die Binam’s nicht kennst, musst du also wirklich von einem anderen Stern sein...

 

DJs The Doogies

 

 

FREITAG

Ancienne Gare (Eintritt Frei)

 

BANDIT VOYAGE (Genève) - Transe Lo-Fi - https://soundcloud.com/bandit-voyage

Und wenn sich Alan Vega und Lizzy Mercier Descloux zusammentun würden? Drumcomputer, Trance verkleidet als Spaziergang, Gitarre in der Hand, Bass am Becken, tanzende Haare, sicheres Französisch, zögerndes Englisch, manchmal romantisch.

 

Nouveau Monde

 

AMORCE (Suisse) - Hip-Hop - https://www.facebook.com/AmorceRap/

Zum ersten Mal haben wir auch Hip-Hop am Freistival, aber halt, nicht nur irgendwelchen Hip-Hop! Bei AMORCE handelt es sich um eine Big Band von höchster Qualität, die sich ihren Schwung aus verschiedenen Musikszenen holt. Von Rap bis Metal, über Blues oder sogar Noise - durch ihre vielfältigen musikalischen Erfahrungen entstehen höchst originelle Klänge. Die Texte sind abwechselnd skandiert und gesungen und gehen virtuos in den Rhythmus der hämmernden Beats über. Wir freuen uns, euch diese Perle des Genres vorstellen zu dürfen!

 

WARFUCK (France) - Grind Punk - https://warfuck.bandcamp.com/

Nach seiner Gründung 2011 in Lyon hat WARFUCK seinen ober brutalen Grindcore bis weit über die Grenzen verbreitet. Beeinflusst sind sie von den schwedischen Vordenkern, denen unsere Vertreter dieses Genres aber in nichts nachstehen. Ihre letzte LP, “This Was Supposed to Be Fun”, herausgebracht 2018, zeugt von einer enormen Wirkungskraft. Ein gewaltiger , zorniger Schlag direkt in den Nacken: Achtung Nouveau Monde, das könnte blutig ausgehen!

 

OBACHT OBACHT (Saint-Gall) - Bedroom Psych Rock - https://obachtobacht.bandcamp.com/

Obacht Obacht gehen mit ihrer Musik zurück zu den Wurzeln des Lo-Fi, wo in der Nacht ganz alleine Aufnahmen von psychedelischen Liedern zusammengeschraubt werden. Aber Obacht Obacht ist auch eine Rockgruppe mit familiärem Touch, die euch an der Hand nimmt und in eine Welt voller Kontraste führt. Ihre Musik findet man irgendwo zwischen dunklen Bluesbaladen, Rock’n’Roll, und Träumerei: Sehr verehrte Damen und Herren, lassen sie sich entführen!

 

ARSENAL FÉCAL (Fribourg) - Wock’n’Woool / Punk Covers - https://mx3.ch/arsenalfecal

Arsenal Fécal ist ein wildes Gemisch gewürzt mit WOCK’N’WOOOL, Metal, und sogar Liebesliedern...Nach einem kurzen Moment des Staunens, vielleicht auch des Unbehagens, erkennt man zwischen der Verzerrung, der übermässigen Lautstärke und den unmöglichen Kostümen auch schnell die Sanftheit und die Unschuld, die den drei mysteriösen Troubadouren aus Kindertagen geblieben sind.

 

DJs FREI